Tragen sie Dekorputz selbst auf

Wer seine Wände nicht mit Tapeten, Fliesen oder Paneelen versehen will, hat mit einem Dekorputz viele Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung. Die Putze sind entweder fertig in Eimern oder als Mineralputze in Säcken erhältlich. Fertig angemischte Putze in Eimern sind sofort gebrauchsfertig und müssen nicht mehr angemischt werden.

Das ist zwar etwas teurer als die Sackware, aber die Arbeitserleichterung macht den Preisunterschied wieder wett. Um den Putz optimal zu mischen, wird zudem ein gutes Rührgerät oder eine Bohrmaschine mit einem Wendel gebraucht. Gebrauchsfertige Putze haben den Vorteil, dass sie nicht hart werden, wenn alles wieder gut verschlossen wird. Frostsicher aufbewahrt, können die Putze auch später noch zum Ausbessern genutzt werden.

Vorbereitung

Die zu bearbeitenden Wände müssen sauber sein und dürfen keine lockeren Stellen oder Tapetenreste aufweisen.

Die Flächen sollten eben und glatt sein, um nach Abschluss der Arbeiten ein einwandfreies Ergebnis zu erhalten. Dübellöcher und kleine Risse können mit Gips geschlossen werden, denn Unebenheiten bleiben nach dem Auftragen meist sichtbar. Zuerst werden die Wände mit einer speziellen Grundierung grundiert und Anschlüsse an Decken, Türen und Fenstern gut abgeklebt.

Die Grundierung sorgt für ein gleichmäßiges Saugverhalten, eine ebenmäßige Farbe und verhindert das Durchscheinen dunkler Untergründe. Anschließend wird der Putz im Eimer gut durchgerührt und schon kann das Auftragen los gehen. Ein Rollputz wird dabei mit einer Rolle aufgetragen und kann noch feucht strukturiert werden. Reibeputze gibt es in verschiedenen Körnungen, so dass zwischen feiner und auch rustikaler Optik gewählt werden kann.

Seine typische Struktur erhält der Putz durch verschiedene Reibetechniken mit einem Reibebrett. Ist der Putz gut getrocknet, kann er stark beanspruchten Stellen nachträglich mit einer Imprägnierung behandelt werden oder überstrichen werden.

Vorteile

Gerade in stark beanspruchten Räumen, Treppenhäusern und Fluren sind strapazierfähige Wandbeschichtungen von Vorteil. Die fertig verputzen Wände sind überstreichbar und staubabweisend. Kleine Schäden sind schnell ausgebessert und übermalt, es muss nicht mehr die gesamte Wand renoviert werden, wenn mal ein Malheur passiert ist.

Mineralische Putze sind zudem hoch atmungsaktiv und sorgen für ein gutes Raumklima. Es gibt die Putze außer in weiß auch in vielen anderen Farben für innen und außen. Sie sind dauerhaft haltbar und nur durch abklopfen wieder zu entfernen.