Die Rohre der Heizung streichen

automation-87717_640Oft werden die Rohre der Heizung im Laufe der Jahre vom Aussehen her nicht unbedingt besser. Doch natürlich muss man das so nicht hinnehmen, denn diese Rohre können mit wenigen Schritten neu gestrichen werden. Aber wie überall, kommt es auch hier auf die richtige Technik und die Ausführung an. Denn nur wer richtig arbeitet, der wird hinterer auch so richtig zufrieden mit seinen Heizungsrohren sein.

Oft ist es bei den Rohren ja auch so, dass diese von Grund auf in einer relativ langweiligen Farbe gestrichen ist und das einfach nicht ins Bild passt. Heizungsrohre werden also entweder dann gestrichen, wenn sie farblich nicht ins Bild passen, oder auch dann, wenn sich die alte Farbe so langsam aber sicher abschält.

So geht man vor

Zuerst wird es notwendig, dass die alten Rohre abgeschliffen werden. Nur so kann die neue Farbe auch ordentlich haften. Dieser Vorgang kann mit einer Stahlwolle erfolgen im ersten Schritt und dann wird ein feines Schleifpapier genommen, um die Reste zu entfernen. Sollten sich hartnäckige Farbreste auf den Rohren befinden, dann werden diese mit einer Spachtel entfernt. Und das deshalb, weil diese Flecken sich dann nach dem Streichen unschön auf den Rohren hervorheben könnten.

Das Streichen

Sind die Heizungsrohre nun also vorbereitet und alle alte Farbe ist entfernt, kann eigentlich auch schon mit dem Streichen begonnen werden. Aber zuvor müssen die Rohre von allen Rückständen befreit werden, was heißt, es wird ein feuchter Lappen genommen und das Rohr wird sauber gemacht. Denn sollten sich noch Rückstände auf den Rohren befinden, wird der neue Lack nicht ordentlich haften können. Wichtig bei der Wahl der Farbe ist, dass eine spezielle Farbe für Heizkörper verwendet wird.

Denn diese Farbe ist dann hitzebeständig und kann nicht austrocknen, mit der Folge dass sie abblättern wird. Ein guter Lack sollte immer hitzebeständig, bis zu 240 Grad ein. Dann geht es also an das Streichen der Staub- und fettfreien Heizungsrohre. Die Rohre werden dann zügig und möglichst ohne absetzen gestrichen. So ist sicher, dass auch das beste Ergebnis erreicht wird.

Während die Rohre gestrichen werden, ist es immer gut, wenn der Raum gut gelüftet wird, denn der Lack hat meistens einen doch schon starken Geruch. Ist das Rohr gestrichen, dann wartet man ab, bis die Farbe vollständig trocken ist und erst dann wird entschieden, ob ein zweiter Anstrich notwendig wird. Dann wird eben der Vorgang des Streichens wiederholt.